Skip to main content
Slide background1 Slide background1
IMMER WIEDER
MONTAGS

Meist duftet bereits der Kaffee und die Tellerchen mit Gebäck sind auf den Tischen verteilt, wenn die Montagsspielerinnen und -spieler im Nachbarschaftstreff in Kirchditmold eintreffen. Und dann geht es auch schon los. Für rund zwei Stunden gilt jetzt alle Aufmerksamkeit dem gemeinsamen Spiel.

Brigitte Galwas ist seit 15 Jahren das Herz und die Seele der Runde. Ihre Leidenschaft für Rommé und dessen Variante Rummikub hat sie zum festen Termin für Gleichgesinnte gemacht. Das hat sich herumgesprochen bis in den Vorderen Westen und nach Wilhelmshöhe und irgendwie ist daraus ein Damentreff geworden. Elisabeth Hujer, mit über 90 Jahren die Älteste der Runde, kommt immer, wenn ihre Beine und die Kraft sie tragen, aus der Tannenkuppenstraße zum Montagsrommé. Sollte jemand längere Zeit fernbleiben, erkundigt sich Brigitte Galwas. Sie kennt alle und hält selbst den Kontakt zu Mitspielerinnen, die schon seit längerer Zeit aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr dabei sein können. Je nachdem wie viele Damen sich einfinden, wird an einem oder mehreren Tischen gespielt. Die weiteren Tische sind von Schachfreunden okkupiert, Damen und Herren, die sich mit Fleiß dem Spiel der Könige widmen. /

Prüft ihre Chancen: Brigitte Galwas, Gründerin des Rommé-Treffs
Hat gut lachen: Elsbeth Scheider
Voller Konzentration: Elisabeth Hujer
E
hre gerettet – so heißt das bei uns, wenn jede wenigstens einmal gewonnen hat.