Zum Hauptinhalt springen
Slide background1 Slide background1
MIT
ENGAGEMENT

Wenn Brunhilde Kimm, Anita Müller und Helmi Zachan etwas in die Hand nehmen, ist die gute Laune im Gepäck. Die drei Frauen verstehen es, Räume mit Leben zu füllen und Menschen zusammenzubringen. Der Café-Treff in der Samuel-Beckett-Anlage ist ihr gemeinsames Projekt, seit ewigen Zeiten, Brunhilde Kimm stieß ein bisschen später dazu und außerdem gibt es noch eine Vierte im Bunde, Astrid Freund. 

Um den Treff jeden Dienstagnach­mittag in ein Café zu verwandeln, sind die Aufgaben klar verteilt. „Die Küche gehört Helmi!“, erzählt Brunhilde Kimm. Den Kuchen schneidet Astrid Freund, Anita Müller übernimmt die Begrüßung der Gäste, das Einschenken und Servieren. Der Kuchen wird selbst gebacken oder gekauft. Den zweiten Teil der Kaffee-runde übernimmt dann Brunhilde Kimm, sie beherrscht den Umgang mit Beamer, Laptop und Lautsprecher und zeigt Filme vergangener Ereignisse im Quartier. Und nicht nur das: Auch Spiele und Gedächtnistraining stehen auf dem Programm. Außerdem ist das Quartett zur Stelle, wenn im Treff Not am Mann, Pardon: der Frau, ist, sei es beim Waffel-backen, bei Adventsfeiern oder Ferien-spielen. Oder sie besuchen – meist zu zweit – ehrenamtlich Senioren undehemalige Aktive zum Plaudern und Kartenspielen, damit man sich nicht aus den Augen verliert. Sich selbst stärken die vier während der Montagsgymnastik von Brunhilde Kimm. /

"

Wenn Leute sich beklagen, dass sie alleine sind: Hier muss überhaupt niemand mehr einsam sein.''